Karuschka   -   farbenFROHE Kleidung

 Karin Meier   im Hanro-Areal   Liestal


Moshiki

Inspiriert durch eine fantastische Welt unterschiedlichster Stoffe, Materialien, Farben und Formen ist es der Designerschmiede von Moshiki ein Bedürfnis Neues zu entwerfen. Um die entstandenen Designs tragbare Wirklichkeit werden zu lassen, braucht es jedoch mehr als nur schöpferische Köpfe.

Für die eigentliche Produktion arbeiten wir daher auch in Partnerschaften zusammen, die auf gegenseitige Wertschätzung, Respekt und Freundschaft beruhen und über viele Jahre hinweg entstanden sind. Wir möchten an dieser Stelle besonders unsere geschätzten Partner aus Nepal erwähnen.

Außergewöhnliche, herzliche Menschen aus einem wunderbaren Land, zu denen der Gründer Moshe Nasav seit jeher ein inniges Verhältnis pflegt und in dem wir uns zusätzlich mit Spendenhelfen und einem eigenen Schulprojekt (Siehe Bild unten) engagieren.

Nachdem in langen Gesprächen an den letzten Details gefeilt wird, kann schließlich die eigentliche Produktion beginnen. Ein achtsamer Prozess, bei dem die einzelnen Kleidungsstücke nach wie vor handgearbeitet werden und auf natürliche, schadstofffreie Materialien geachtet wird. Qualität, die nicht nur greifbar, sondern auch tragbar ist!

Wir achten dabei strikt darauf, dass alle Arbeiter und Arbeiterinnen von Moshiki unter fairen Bedingungen produzieren können. Es sind Menschen, die wir persönlich kennen und wertschätzen. Fairness, Verantwortung, angemessene Bezahlung und ein absolutes Verbot von Kinderarbeit sind unsere Grundsätze. So ist fairer Handel etwas, das uns nicht nur am Herzen liegt, sondern auch gelebt wird. Unsere Partner danken es uns mit ihrer Hingabe und Leidenschaft, welche sich sichtbar in den liebevoll verarbeiteten und handgenähten Kleidungsstücken wiederfinden.

Sitz: Deutschland - Ismaning bei München

Produktion: Wickelröcke: Indien

                                     Organic Line/Strickware: Nepal

               T-Line: Thailand

Weitere Infos unter: https://www.moshiki.com/ueber-uns/unsere-produktion/

by basic

Wir sind leidenschaftlich und kompromisslos - aus diesem Grund arbeiten wir mit Öko Tex zertifizierten, puren und natürlichen Stoffen.

Wir zeichnen uns durch unsere schlichten und bequemen Kollektionen von gutem Sitz und hoher Qualität aus.

Wir produzieren nur Kleidung, die wir lieben. Infolgedessen sind wir auf unsere Kollektionen und jedes Einzelteil stolz.

Alle unsere Teile werden in Dänemark gestrickt und sind in vielen schönen Farben verfügbar.

Wir hoffen, dass Sie als unser Kunde genauso überzeugt von unseren Produkten sein werden wie wir. Wir arbeiten mit Stoffen aus Merinowolle (=blusbar) aus Bambus (bamboo) und aus Baumwolle (=bamboo).

Blusbar: unsere 100% öko tex zertifizierte Merinowolle hat den weichsten Finish und ist von höchster Qualität. Die Wolle stammt von Merinoschafen aus Neuseeland und Australien. Dort werden sie vorbildlich behandelt. Unsere Merinowolle ist mulesing frei, da wir darauf achten und es uns ein großes Anliegen ist, dass mit den Tieren richtig und gut umgegangen wird!

Produktion: Dänemark

Weitere Infos unter: https://www.bybasics.com/de/info/om-borno/

King Louie

Auf unternehmerische Gesellschaftsverantwortung (Corporate Social Responsibility, CSR) legen wir bei King Louie großen Wert. Wir handeln sozial verantwortungsvoll und erwarten das Gleiche von unseren Lieferanten. Wir sehen CSR als einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess und fühlen uns für die Menschen, die unsere Bekleidung herstellen, verantwortlich.

Wer macht unsere Kleidung?

Wir arbeiten ausschließlich mit Lieferanten zusammen, die faire Arbeitsbedingungen für ihre Mitarbeiter garantieren können und besuchen zudem regelmäßig unsere Produktionsstätten. Unsere Bekleidung wird in der Türkei und in Asien produziert. King Louie pflegt langjährige Geschäftsbeziehungen zu seinen Herstellern und arbeitet mit seinem Hauptlieferanten bereits seit mehr als 20 Jahren zusammen.

Unser Hauptlieferant ist die Suteks Group in der Türkei. Es handelt sich um ein engagiertes und innovatives Unternehmen, das sich durch soziales Engagement für Frauenrechte und gute Arbeitsbedingungen auszeichnet. Im Jahr 2012 erhielt Suteks die Auszeichnung "Best Social Gender Equality in Work Life" (Gleichberechtigung der Geschlechter im Arbeitsleben) in der Türkei und wurde im Jahr 2013 in die „Honorary List by United Nations Women Empowerment Principles (UN WEP)” aufgenommen. Geschäftsführerin Nur Ger ist seit 2016 außerdem Global Business Advocate für die UN WEP.

Seit 2015 arbeiten wir mit der Fair Wear Foundation (FWF) zusammen. Diese unabhängige Non-Profit Organisation spezialisiert sich auf die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie. FWF setzt sich für faire Löhne sowie ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld ein. FWF kontrolliert Unternehmen u.a. auf Zwangs- und Kinderarbeit und unverhältnismäßige Überstunden. Gemeinsam mit FWF verbessern wir Schritt für Schritt die Arbeitsbedingungen bei unseren Herstellern. FWF überprüft alle Verbesserungsmaßnahmen und berichtet darüber in einem jährlichen ‘Brand Performance Check’, der auf www.fairwear.org veröffentlicht wird.

Sitz: Niederlande – Amsterdam

Produktion: Türkei und Asien

Weitere Infos unter: https://www.kinglouie.de/nachhaltigkeit

Blutsgeschwister

Blutsgeschwister wurde 2001 in Stuttgart gegründet und ist 2016 mit dem gesamten Headquater nach Berlin gezogen. Qualität und Nachhaltigkeit sind uns wichtig! Wir machen Slow Fashion. Unsere Produktionspartner wählen wir sorgfältig aus und pflegen langjährige und transparente Geschäftsbeziehungen. Seit 2016 sind wir Mitglied der Fair Wear Foundation, einer unabhängigen gemeinnützigen Organisation die für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Bekleidungsfabriken einsetzt.

Sitz: Deutschland – Berlin

Produktion: Asien

Weitere Infos unter: https://www.blutsgeschwister.de/de/oeko-faire-mode und www.fairwear.org

Chapati

Wie bei den meisten Dingen steht auch hier am Anfang die gute Idee. Dafür denkt sich unser Design-Team an diesem sonnigen Platz im grünen Berlin-Karlshorst neue Schnitte aus.

Die Schnitte werden aus braunem Schnittpapier erstellt und entweder per Kurier nach Indien geschickt oder von uns selbst mitgenommen. Schließlich sind wir mindestens 2-mal im Jahr beim Hersteller vor Ort, um uns von der Qualität des Produktionsablaufes und den Produktionsbedingungen ein Bild zu machen.

Um eine Umweltschonende Herstellung zu erreichen, setzen wir vor allem auf natürliche Rohstoffe wie Baumwolle. Wir verwenden nur Baumwolle aus biologischem Anbau. Beim biologischen Anbau können die Bauern die Qualität während des Ernteverfahrens kontrollieren und pflücken nur die reifen Knospen. Diese werden per Hand geerntet und das ohne den Einsatz von Chemikalien. Dadurch wird nicht nur die Umwelt geschont und die Gesundheit der Bauern gewährleistet, es erhöht auch die Qualität der Stoffe. Die Baumwolle ist merklich weicher und angenehmer auf der Haut zu tragen.

Somit ist Ernte von biologisch angebauter Baumwolle ein besonders schonendes Verfahren. Bei der konventionellen Baumwollernte dagegen werden Entlaubungsmittel gespritzt, um die Blätter von der Pflanze zu lösen. Diese werden dann mit speziellen Maschinen abgeerntet, unabhängig davon, ob die Knospen reif sind und welchen Qualitätsstand diese besitzen.

Wie wir unsere Verantwortung betreffend Arbeitsbedingungen wahrnehmen:

-Keine Minderjährigen sind an der Fertigung unserer Produkte beteiligt.

-Wir bieten gleichgestellte Löhne und Gelegenheiten am Arbeitsplatz für Frauen und Männer.

-Wir zahlen einen fairen Lohn für alle Arbeitnehmer, die entweder auf oder über dem Landesdurchschnitt liegen.

-Wir gewährleisten sichere Arbeitsbedingungen, regelmäßige Pausen und Urlaub für alle Arbeitnehmer.

-Die Medizinische Versorgung unserer Mitarbeiter wird sichergestellt.

-Mitarbeiter unserer Produktion erhalten einen zusätzlichen Bonus in Höhe eines 13ten Monatsgehaltes erhalten welches sie zum Diwali (Fest der Lichter) ausgezahlt bekommen

-Wir zahlen unseren Produzenten die Produkte im Voraus, sodass alle o.g. Punkte gewährleistet sind und Produzenten nicht durch den Kauf der Materialien in die Schuldenfalle tappen.

Sitz: Deutschland – Berlin

Produktion: Indien

Weitere Infos unter: https://www.chapati.de/ueber-chapati/faire-bedingungen-und-umweltschutz/

Skunkfunk (SKFK)

Über die Chetna-Koalition (Chetco) verpflichtet sich SKFK, ein Jahr im Voraus Bio-Baumwolle von einer Genossenschaft von Kleinbauern in den indischen Bundesstaaten Odisha, Maharashtra und Telangana zu kaufen. Der gezahlte Preis ist fair und das langfristige Engagement mindert den wirtschaftlichen Druck auf mehr als 35.000 Landwirte. Da sich Chetco aus verschiedenen ethischen Modemarken zusammensetzt, ist die Nachfrage hoch und die günstigen Bedingungen überzeugen immer mehr Landwirte, ihre Baumwollproduktion auf eine ökologische umzustellen, um sowohl ihre als auch unsere Gesundheit zu schützen.

Sitz: Spanien – Baskenland

Produktion: Indien, China

Weitere Infos unter: https://www.skfk-ethical-fashion.com/en/ethical-en und zur Chetna-Coalition http://www.chetnaorganic.org.in/about-us

Linara

Wir entwickeln Modelle für Frauen, die exklusive Strickkleidung suchen, die wir nur aus natürlichen ökologischen Stoffen wie Merinowolle, fürs Filzen bestimmte 100% Wolle, Leinen, Baumwolle und Seide herstellen.

Wir selbst stellen unsere Produktmodelle in Zusammenarbeit mit einer Designerin aus der Schweiz her. Die Produktion findet in Litauen statt.

Wir benutzen nur Natur- und Ökoprodukte, deswegen werden auch Knöpfe bei uns aus Rinderhörner und Seemuscheln hergestellt. In der Produktion der Strickkleidung gebrauchte Reißverschlüsse werden aus poliertem Nickel hergestellt und sind fein poliert. Sie sind besonders gut geeignet für unsere feine Strickkleidung.

Sitz: EU

Produktion: Litauen

Weitere Infos unter: https://linara-mezga.eu/de/ueber-linara/